Aus der Reihe tanzen

Links, zwo drei vier. Wer inspiriert ist,
kann nicht mehr im Gleichschritt gehen.
Wer seinen eigenen Rhythmus gefunden hat,
kann vieles bewegen.

 
 


PR-Tipp:
Pressemeldungen

Je besser eine Pressemeldung vorbereitet ist, umso höher die Chance auf eine Veröffentlichung. Welche Kriterien gilt es zu beachten?

» mehr


PR-Tipps:
Erfolgreich netzwerken

Ob angestellt oder selbstständig: Wer beruflich ganz oben mitspielen will, braucht funktionierende Netzwerke.

» mehr

 

Dr. Karin Uphoff als Rednerin bei der 3. internationalen Unternehmerinnen-Konferenz in Sevilla

Unter dem Titel „Führung und Management" fand  am 1. und 2. Dezember in Sevilla die dritte  International Conference of Business Women statt. Auch die Marburger Unternehmerin Dr. Karin Uphoff hat dort als EU-Unternehmensbotschafterin und Vertreterin der deutschen Unternehmerinnen eine Rede gehalten. Ziel der Konferenz ist es, internationale Unternehmerinnen-Netzwerke zu fördern und die Trendthemen Frauen, Wirtschaft und Unternehmertum zu diskutieren.

Unternehmerinnen, Top-Managerinnen internationaler Konzerne sowie Vertreterinnen europaweiter Organisationen zur Förderung von Unternehmerinnen haben am ersten Dezember-Wochenende Stellung zur Zukunft frauengeführter Unternehmen bezogen mit Blick auf Wirtschaftskrise und Fachkräftebedarf. Außerdem wurden erfolgreiche Förderprojekte zur Unterstützung von Unternehmerinnen vorgestellt.

„Diese Konferenzen setzt ein wichtiges Signal. Ob ,Mixed Leadership', ,Karrierefrauen 50' + oder Fachkräftemangel.  Die Herausforderungen sind in vielen Ländern die gleichen wie bei uns. Durch eine Vernetzung wird die Stimme der Unternehmerinnen auch in Zukunft immer stärker", resümierte Dr. Karin Uphoff. Die EU-Unternehmensbotschafterin lobte den regen Austausch unter den Teilnehmerinnen und die verstärkte Aufmerksamkeit, die Frauen in der Wirtschaft durch die Konferenz in der Öffentlichkeit erlangen. „In solchen Treffen liegt eine große Chance. Man kann sich Anregungen und Kraft holen, Erfahrungen austauschen und gemeinsam die weitere Marschrichtung bestimmen. So ist eine grenzübergreifende Förderung von Frauen im Unternehmertum und in Führungspositionen möglich."

Die Marburger Erfolgsunternehmerin und sechsfache Mutter Uphoff wurde 2009 von der Europäischen Kommission zur EU-Unternehmensbotschafterin ernannt. Sie ist Inhaberin einer bundesweit tätigen PR- und Marketingagentur und leitet das Institut für angewandte PR. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Pressekoordinatorin des internationalen Managementverbandes EWMD und im Landesvorstand des Verbandes deutscher Unternehmerinnen. Im Regionalbeirat der hessischen Unternehmerverbände vertritt sie die Region Marburg-Biedenkopf.


Die Rednerinnen des 3. International Congress for Business Women, Sevilla, 2. Dezember 2011
Von links: Dr. Karin Uphoff, Deutschland, Sara Van Wesenbeeck, Belgien, Sally Arkley, England, Jackie Waring, Schottland