Aus der Reihe tanzen

Links, zwo drei vier. Wer inspiriert ist,
kann nicht mehr im Gleichschritt gehen.
Wer seinen eigenen Rhythmus gefunden hat,
kann vieles bewegen.

 
 


PR-Tipp:
Pressemeldungen

Je besser eine Pressemeldung vorbereitet ist, umso höher die Chance auf eine Veröffentlichung. Welche Kriterien gilt es zu beachten?

» mehr

Umfrage: Öffentlichkeitsarbeit im Mittelstand » mehr

 

Institut für angewandte PR startet „Leichte Sprache für alle“


Sprache ist ein vielseitiges Instrument in der Öffentlichkeitsarbeit.
Sie informiert. Sie erzeugt Spannung und weckt Lesespaß. Aber vor allem
erklärt sie schwierige Sachverhalte in einfachen Worten.

So zumindest sollte es sein.

Doch viele Unternehmen und Institutionen schaffen es nicht, Menschen zu erreichen und zu begeistern. Denn ihre PR- und Marketingtexte sind viel zu kompliziert. Sie sind überfrachtet mit Füllwörtern, Floskeln und Schachtelsätzen. Dahinter verschwindet die eigentliche Aussage.

„PR-Sprache verselbstständigt sich häufig. Wer einmal im Sog des Schreibens ist, verliert den Blick für das Wesentliche. Und für die eigenen Kunden“, warnt Institutsleiterin Dr. Karin Uphoff.
Die Prinzipien von Leichter Sprache, die ursprünglich für Menschen mit Lernschwierigkeiten entwickelt wurde, könne man wunderbar auf PR-Texte übertragen.

Deshalb startet das Institut für angewandte PR das Projekt „Leichte Sprache für alle“. Darin verbindet das Institut professionelle PR mit den sprachlichen Vorzügen von Leichter Sprache.

Gerade, wenn es um komplizierte Zusammenhänge oder Fachtexte geht, ist Leichte Sprache einfach ein Genuss. Für alle Zielgruppen.

 

Regeln für Leichte Sprache

Das Institut hat eigene Regeln für Leichte Sprache entwickelt. Es unterscheidet Leichte Sprache für Menschen mit Lernschwierigkeiten und "Leichte Sprache für alle", die nicht allzu stark vereinfacht.

Die wichtigsten Sprach-Regeln im Überblick:

Institutsleiterin Dr. Uphoff erläutert: „Diese Grundregeln sind vor allem für Menschen mit Lernschwierigkeiten entwickelt worden. Sie lassen sich jedoch wunderbar auf alle Bereiche des Lebens übertragen."
So sei leichte Sprache auch ein Gewinn für Kinder, Senioren, Menschen mit Sehschwä­chen oder Nicht-Muttersprachler. Und sie geht noch weiter: „Ob beruflich oder privat: Letztlich haben wir alle uns schon einmal gewünscht, dass eine Gebrauchsanweisung, eine Technikanleitung oder ein kompliziertes IT-Angebot leichter zu verstehen wäre, oder?“

 

Mit Partnern Welten öffnen

Für Kooperationspartner verschiedener Branchen entwickelt das Institut Materialien in Leichter Sprache. Ob Flyer, Broschüre oder Internet-Seite: Neben dem Inhalt legt das Institut auch großen Wert auf die Gestaltung. Denn eine gut lesbare Schrift, eine klare Struktur und Bilder machen Inhalte auf einen Blick zugänglich. Natürlich passend zum jeweiligen Corporate-Design.

 

Unternehmen und Institutionen, die sich am Projekt „Leichte Sprache für alle“ beteili­gen möchten, erhalten nähere Informationen über info@institut-fuer-angewandte-pr.de oder telefo­nisch unter  06421-40795-77.


Weitere Infos als Download

Mehr auf dieser Internet-Seite

­­­­